...heut' ist dein Geburtstag darum feiern wir...

Heute hat unser ganz besonderes Christkind Geburtstag. Unser Butz wird schon 7 Jahre alt.

Bleib' uns noch lange erhalten und weiterhin so fit und munter wie bisher.

Nachher steigt die Party mit deinen 4 Mädels, na wie fühlt sich das an? Du alter Hahn im Korb :P

UNBEZAHLBAR ist die Hand, die hilft, wenn man sie braucht.

DANKE an den Mann im Hintergrund…

 

Ja Papa, auch wenn du mit dem Wort DANKESCHÖN schon mindestens 3 Kellerräume voll hast, ist es scheinbar immer noch nicht bei dir angekommen, wie dankbar ich dir bin für all das, was du für mich tust.

Auch wenn ich es diverse Male schon in den Mund genommen habe und es immer wieder laut erwähnt habe, wollten deine Ohren die Worte scheinbar nicht wahrnehmen.

 

Darum bedanke ich mich nun auf diesem Wege bei dir, so, dass alle Welt es lesen kann und wissen soll. Diese Worte sollen nur dir gelten:

 

Danke, dass du es mir ermöglichst meine wundervollen Mädels zu haben. Ohne dich würde mir einer der wichtigsten Teile in meinem Leben fehlen.

Danke, dass du dein Leben „aufgegeben“ hast, um meinen Traum mitzuleben.

Danke, dass du Nacht für Nacht bei den Babies und der Mutterhündin schläfst und mich schlafen lässt damit ich fit bin für die Arbeit.

Danke, dass du Wäscheberge wegschaffst, die Wurfkiste sauber machst und alle Zwerge und auch Mamahündin herzlich und mit Liebe versorgst.

Danke, dass du meine verrückten Fotoaktionen immer mitmachst, wenn auch manchmal mit Widerwillen J

Danke, dass du den Zwergen ein wunderbares Zuhause schaffst, eines in dem man entdecken darf und sich frei im Wesen entwickeln darf, alles ohne Zwang.

Danke, dass du die Vorbereitungen im Hintergrund triffst, um für unsere Besuche, Welpenabholungen, Tierarztbesuche, Zuchtwartbesuche etc. einen schnellen und reibungslosen Ablauf zu haben.

Danke, dass wir es gemeinsam geschafft haben, uns eine wahnsinnig tolle Zucht aufzubauen, auf die man stolz sein kann und sollte und für die jedes Familienmitglied so viel gibt wie er/ sie kann.

Danke, dass du mir einen der schwersten Wege abgenommen hast und dass du mit unseren 2 kranken C-Kindern in die Klinik gefahren bist als wir alle wussten, sie werden nicht wieder kommen.

Danke, für die vielen Ausstellungstouren und den Fahrdienst während ich auf dem Beifahrersitz gemütlich geschlafen habe.

Danke, dass ich mich trotz teilweise schwierigen Fahrwasser doch immer auf dich verlassen kann.

 

Danke, dass wir dieses blöde Jahr 2016 gemeinsam bis heute durchgestanden haben und auch weiter durchstehen werden nun positiv auf das kommende Jahr schauen können.

Danke auch für das zukünftige Fachsimpeln über die Entwicklung der Welpen und natürlich ganz besonders über die Entwicklung unserer schwarzen Dütschen Deern (wie auch immer dann nun ihr Rufname sein mag).

 

Und ein ganz wichtiger Punkt, die Zeit gibt einem niemanden zurück.

Danke, für all die Zeit, die du aufwendest um mir mein Leben zu erleichtern und es mir ermöglichst meinen Traum neben meinem Beruf zu leben.

 

Sicherlich habe ich nun diverse Punkte vergessen, aber ich hoffe, dass die Nachricht bei dir angekommen ist.

 

Ich hab‘ dich lieb.

Alle Welpen haben ihre neuen Familien gefunden

Alle D-Zwerge haben wunderbare neue Eltern gefunden. In 2 Wochen stehen schon die ersten Abschiede an...verrückt, wie schnell die Zeit vergeht.

Wir danken allen Zwergeneltern für ihr Vertrauen und heißen euch alle in der FranTastic's Familie willkommen.

FranTastic’s Aschenputtel doppelt „Vorzüglich“

Im Fußball heißt es Todesgruppe – wir nennen es einfach „Herausforderung“.

Das war die erste Reaktion auf die Meldestatistiken für die Bundessieger bzw. Internationale Ausstellung in Dortmund am vergangenen Freitag und Samstag. An beiden Tagen war die „Offene Klasse“ der Hündinnen blau, die mit Abstand zahlenmäßig bestbesetzte Klasse. So gingen am Freitag 9 Hündinnen und am Samstag noch 6 von 7 gemeldeten Hündinnen in den Ring.

 

Sind das denn viele? Wir haben mal nachgeschaut. Auf 40 DDC betreuten Ausstellungen vor diesem Wochenende meldeten und starteten im Durchschnitt etwa 2 Teilnehmerinnen in dieser Klasse (in 2016). Sogar auf der Clubsieger waren in diesem Jahr in dieser Klasse weniger am Start!

 

Also eine wirkliche Herausforderung für alle Mädels, die in dieser Klasse  an den Start gingen. Es wurde etwas eng im Ring. Dazu kommt, dass nicht nur Teilnehmerinnen aus Deutschland an den Start gingen, sondern auch Freunde unserer edlen Rasse aus dem benachbarten europäischen Ausland. Umso mehr freuen wir uns, über die erzielten Ergebnisse. An beiden Tagen konnte unsere Aschenputtel die höchste Formwertnote erzielen.

An Tag 1 gelang das nur 4 der 9 Damen.

Am 2. Tag nur noch 3 der 6 Starterinnen.

 

Als Richter/innen fungierten Frau Gisa Schicker (Deutschland) am Freitag und John Walsh (Irland) am Samstag. Beide sahen in FranTastic’s Aschenputtel eine vorzügliche Hündin. Wir freuen uns sehr, die Herausforderung angenommen zu haben und wurden mit Platz 4 bzw. Platz 3 zurecht belohnt.

Auch die Beurteilungen der Showrichter waren für uns wieder einmal eine Bestätigung für die Klasse unserer „Prinzessin“. So wurde auf Ruhe und Gelassenheit, festem Rücken, geraden Vorderläufen, Haarqualität, tiefer Brust, Kopfform, Augensitz und Farbe, exzellentem Bewegungsablauf und noch weiteren Vorteilen unserer Nachwuchshündin nachmals hingewiesen

In Zukunft wird man Fee ja in der Championklasse erleben dürfen, da sie mittlerweile bestätigte Niederländische Championess ist, auf die deutsche Bestätigung warten wir noch, die Anforderungen sind jedoch erfüllt.

 

Es hat auch einige Gespräche am Rande der Ausstellung mit eventuell neuen Mitgliedern der FranTastic’s Gemeinde gegeben, die „FEE“ einfach toll fanden. Wie immer haben wir gerne Fragen beantwortet und Rede und Antwort gestanden. So haben wir nicht nur zwei neue Erfolge zu unseren bisherigen hinzufügen können, sondern haben auch erneut nette Leute kennenlernen dürfen.

 

Am liebsten antworten wir auf die Frage:

 Wo kommt sie denn her? Von uns – den FranTastic’s aus Nordenham.

Ach wie schön...so kann es weitergehen

Neben unserem Babyglück erreichte uns gestern ebenfalls eine tolle Nachricht.

FranTastic's Aramis war gestern zum Herzultraschall bei Dr. Kresken in Duisburg.

Wie seine Schwester Aschenputtel (Fee) ist auch er zum jetzigen Zeitpunkt herzgesund. Es gibt keinen Hinweis auf DCM, Wiedervorstellung zur Kontrolle in 24 Monaten.

Juhuuuuu, so muss das sein :)

Anfragen für Hündinnen aus unserem D-Wurf

Alle Hündinnen aus unserem D-Wurf sind bereits reserviert.

Wir haben allerdings noch ein paar zuckersüße blaue und schwarze Burschen in liebevolle Hände abzugeben.

Einzelvorstellungen der süßen bande folgen in den kommenden Tagen:)

110 der Geburtstag des „D – Dutzend“

Was auf den ersten Blick wie ein Notruf (110) aussieht, entpuppt sich aus Sicht der stolzen FranTastic’s Gemeinde als Geburtstag (1.10.) des D – Wurfes.

Bei der Farbaufteilung des Wurfes schwarz und blau ist alles perfekt. So erblickten jeweils 6 blaue und 6 schwarze Babies das Licht der Welt.

Die Mädels sind dabei allerdings in der Unterzahl. 3 hübsche Mädchen stehen 9 nicht minder schicken Jungs gegenüber. Da lernt man es doch von Anfang an, sich gegen das „starke“ Geschlecht durchzusetzen.

Am Samstag um 07.50 Uhr begann die Geburt -  zur Welt kam ein blauer Rüde mit 572 Gramm Geburtsgewicht. Der bzw. die Letzte kam abends um 20:00 Uhr mit 472 Gramm auf die Welt. Das Durchschnittsgewicht aller Welpen lag bei knapp 550 Gramm.

Anschließend ging es zum Kontrollröntgen in die Praxis unseres Tierarztes Dr. Rolf Urbich, der an diesem Wochenende glücklicherweise auch Notdienst hatte. Somit hatten wir quasi zusätzlich rund um die Uhr einen Ansprechpartner und gleichzeitig fachkundige Betreuung. Dass wir uns auf einen großen Wurf einstellen konnten, wussten wir durch die Tierärztin C. Steeb, die während des Praxisurlaubs von Dr. Urbich den Ultraschall bei unserer Juli vornahm.

Bei der Röntgenuntersuchung kam überraschenden Weise heraus, dass sich noch zwei Welpen in Juli befanden. Einer war so unter dem Rippenbogen versteckt, dass er kaum sichtbar war. Nur schemenhaft ließ sich die Wirbelsäule unter den kräftigen Rippen der Juli erkennen.

Es musste letztlich ein Kaiserschnitt durchgeführt werden, bei dem die beiden Welpen nur tot geborgen werden konnten. Vorher wurde noch versucht mit einem wehenfördernden Mittel den Kaiserschnitt zu vermeiden aber Priorität hatte die Gesundheit unserer Juli und das Wohlergehen der 12er Bande. Welpe 13 hatte die Nabelschnur so um das Becken gezurrt, dass sie bereits in den Unterleib eingeschnitten war. Anders war es bei Welpe 14, um den man noch kämpfen konnte und alles gegeben hat – letztlich leider vergeblich.

Aber es wäre nicht die Juli, wenn wir sie nicht heute 2 Tage nach der anstrengenden Geburt mit anschließender Operation schon wieder bremsen müssten. Die Temperatur ist im Normalbereich, der Appetit groß wie immer und die zusätzlichen Ziegenmilchmischungen werden dankbar angenommen. Okay die Portionen könnten größer sein, dass sie dafür 6 Portionen am Tag bekommt, wird verschwiegen. In den Garten geht es dummerweise nur an der Leine – es gilt das Temperament zu kontrollieren. Bei der Nachsorge wurde Dr. Urbich freundlich begrüßt – alles, na fast alles prima!!!  Ein Dank an dieser Stelle auch an Familie Blecking, dass sie uns durch ihren Rüden die Möglichkeit zu diesem tollen Wurf ermöglicht haben.

Leider müssen wir aber schon an dieser Stelle sagen, dass weitere Nachfragen nach einen Hündin aus diesem Wurf vergeblich sind. Es liegen weit mehr Nachfragen vor, als wir Mädels haben, zumal zumindest eine Hündin wohl unser Rudel verstärken darf. Ob wir noch einen Jungen behalten?  Warten wir mal ab!!! Vom Aussehen, eigentlich müssten wir – aber!?

 

Zu guter Letzt:                     

Mutter und Kinder und Züchter sind wohlauf!!!!!

...und Lehrling Jorge auch :)

Wir sind Baff - FranTastic’s Aschenputtel BAF auf der CAC der OG Pöhl in Sachsen

Nachdem wir am Donnerstag die offizielle Bestätigung bekommen haben, dass unsere Fee jetzt nach ihrem Sieg in Rotterdam niederländischer Champion ist, wollten wir nicht locker lassen und ihre gute Verfassung auch auf der 10. Vogtlandschau der OG Pöhl in Ruppertsgrün präsentieren, schließlich benötigten wir nur noch eine VDH Anwartschaft für den „Deutschen Champion VDH“.

 

So machte man sich bereits am Samstag auf die 540 km lange Reise, um möglichst ausgeruht an der Ausstellung teilzunehmen. Bei gutem Wetter (ca. 22 Grad), guter Verpflegung und den fachkundigem Augen der Zuchtschaurichterin Susanne Kraemer gelang es FranTastic’s Aschenputtel, ihre Vorzüge so zu präsentieren, das letztlich nicht nur die höchste Formwertnote „vorzüglich“, sondern auch noch Platz 1 in der offenen Klasse und die Anwartschaften VDH und CAC heraussprangen. Wir trauten unseren Ohren kaum, als Susanne Kraemer „Fee“ zudem zur besten Hündin aller Farben (zumindest für diesen Tag) kürte. Wir waren dabei so aufgeregt, dass wir vergessen haben eigene Fotos zu schießen – für die uns zur Verfügung gestellten Aufnahmen sagen wir „Danke“. Ebenso für die nette Aufnahme der Ortsgruppe und den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Durch den Sieg in Sachsen konnten wir zudem einen weiteren Schritt in Richtung Deutschen Champion DDC machen. Die Anwartschaften für den Deutschen Champion VDH hat Fee jetzt erfüllt. Suuuuper!!!  

 

Natürlich sind wir sehr stolz auf unsere Nachzucht und hoffen jetzt für unsere Juli und natürlich auch für uns auf eine reibungslose Geburt des D – Wurfes. Aus dem D – Wurf planen wir für die Zukunft der FranTastic’s selber Nachwuchs zu behalten, jedoch sind auch weiterhin ernstgemeinte Nachfragen nach einem Welpi von uns gewünscht.

Bruno's World ist online

Bruno ist unter die Unternehmer gegangen und hat nun seine eigene Seite.

In dem Shop könnt ihr tolles Zubehör rund um den Hund shoppen.

Wir haben schon ein tolles Probepaket bekommen. Alle Doggen waren hellauf begeistert.

 

Also schaut mal vorbei: http://brunos-world.com/

 

Hier der Beweis für viele glückliche Hundegesichter :)

Heute möchten wir neben den tollen Ausstellungsergebnissen und den Erfolgen oder Neuigkeiten rund um unseren D-Wurf von einer anderen Geschichte berichten, die uns ebenfalls als Züchter sehr beschäftigt. Auch mit solchen Themen setzt man sich auseinander und probiert so gut es geht für die Welpeneltern da zu sein....

 

Ende April diesen Jahres, an einem Montag, bekamen wir von den neuen Eltern unserer Anilah die Nachricht, dass sie in der Tierklinik sind. Anilah, so schien es, hatte sich wohl beim morgendlichen Spaziergang das rechte Bein vertreten.

Die Diagnose einer Kleintierklinik in Oldenburg schockierte uns jedoch alle. So hieß es nach dem Röntgen und CT, die Hündin könne gleich da bleiben und eingeschläfert werden, Diagnose: degenerative Myelopathie

(Myelopathie (myelós = Rückenmark, patheia = Krankheit) ist eine langsam fortschreitende Neurologische Erkrankung, welche die Zerstörung (Degeneration) der Nervenhülle (Myelin) im Rückenmark bewirkt. Die Degenerative Myelopathie entwickelt sich ab ca. dem 5. Lebensjahr und betrifft vorwiegend große Hunde.).

Alle waren zutiefst geschockt, da man doch dachte, sie hätte sich beim Spielen nur das Bein vertreten.

Doch keiner, an erster Stelle die Besitzer, die ihre Anilah nicht verlieren wollten, gab die Hoffnung auf.

Wir telefonierten, recherchierten, traten mit unserer Tierklinik (Tierklinik Grußendorf) in Verbindung und sendeten die Bilder des CTs an die dortigen Ärzte. Parallel organisierte Gaby, Besitzerin von Big Mac, bei unserem Physiotherapeuten, Detelf Pilath (http://www.tiergesundheit-wilstedt.de/index.php?content=3) einen Termin für den späten Dienstagabend.

Uns war klar, es war nicht degenerativ, es kam von jetzt auf gleich. Für uns Laien rückte der Verdacht auf einen Rückenmarksinfarkt immer näher. Nach kurzer Zeit wurde dies auch durch die Ärzte der Tierklinik Grußendorf bestätigt. Die Diagnose traf alle sehr. So kennen wir doch den ein oder anderen Hund, der aufgrund dieser Diagnose eingeschläfert werden musste.

Anilah konnte mittlerweile ihre komplette Hinterhand nicht mehr bewegen, zeigte keinerlei Reflexe, sogar die Rute war betroffen.

Nach einigen Stunden bei der Physiotherapie zeigten sich am späten Dienstagabend jedoch minimale Reflexe. Die nächsten Tage mit Physiotherapie und TENS Behandlung sollten zeigen, wie es mit Anilah weiter geht. 

Ein Fünkchen Hoffnung blieb.

Nach 10 Tagen kam endlich eine durchaus sehr erfreuliche Nachricht: Anilah konnte wieder alleine stehen....

 

Und nun eine noch erfreudlichere Nachricht:

Am Freitag waren wir zu Besuch bei Anilah und Familie und der Maus geht es super, das rechte Bein ist etwas gehandicapt aber Anilah selber merkt es kaum. Sie hüpft und springt trotz alledem wie eine 2-jährige Hündin durch den Garten. Sie liebt es im Garten Zeit mit ihrer Familie zu verbringen oder die Frösche zu beobachten.

Es geht weiter mit der Physiotherapie und Schritt für Schritt wird es langsam besser mit der Prinzessin mit einem großen Überlebenswillen.

An dieser Stelle: DANKE an Euch für Eure Mühe und die Hoffnung in diese wunderbare Hündin.

Wir sind so froh, sie und ihre Lebensfreude zu sehen. 

Ein ereignisreiches Ausstellungswochenende liegt hinter uns...

FranTastic’s Aschenputtel  „FEE“ in den Fußstapfen ihrer Eltern!!!

Etwas mehr als 2 Jahre ist es her, da standen Papa Jona „Butz“ und Mama Halina – Blue im Finale der Internationalen Hundeausstellung von Rotterdam um die Krone des Rassebesten im Farbschlag „blau“ (beide wie bekannt in unserem Besitz).

Wer Rassebester wurde war egal, blieb ja in unserer Familie – diesmal hatte der Herr des Hauses die Nase vorne.

Bereits 2012 waren Butz und Halina (damals noch Jugendklasse) in Rotterdam sehr erfolgreich.

 

Kein Wunder also, dass wir gerne nach Rotterdam fahren. Diesmal mit unserer „FEE“ (FranTastic’s Aschenputtel).

Um in die Championsklasse aufzusteigen benötigten wir noch ein CAC und ein RCAC. Vielleicht klappt es ja schon in Rotterdam, haben wir gedacht, immerhin ist es ja mittlerweile eine Doppelausstellung. Dass Fee sich sehen lassen kann, zeigten die letzten Showergebnisse (sechsmal in Folge Platz 1 bei nationalen und internationalen Richtern im In- und Ausland).

 

Um es vorweg zu nehmen:

FranTastic’s Aschenputtel

hat die Bedingungen zum Niederländischen Erwachsenen Champion erfüllt.

 

Neben einer bestimmten Anzahl an Anwartschaften, ist auch das Einhalten des Mindestalters erforderlich (27 Monate). Heute ist Fee 27 Monate und 2 Wochen – schneller geht eigentlich nicht!

 

Aber es war spannend:

Am Samstag wurde Masse bevorzugt. Richterin Jeann MacClancy aus Irland setzte „FEE“ auf Platz 2 mit der Höchstnote vorzüglich und den Anwartschaften RCAC und RCACIB. Okay dachten wir – gewinnen wir morgen – dann passt es noch!

Leidtragender der Auslegung des Rassestandards war aber FranTastic’s Big Mac –

wir erinnern uns:

Deutscher Jugendchampion VDH, Deutscher Jugendchampion DDC, Schweizer Jugendchampion, Schweizer Clubjugendsieger, Alpen Jugendsieger und Jugendsieger Leipzig.

Er erhielt trotz guter Performance an diesem Tag nicht die Höchstnote und musste sich mit einem SG1 zufrieden geben.

 

Am Sonntag sollte wieder alles in der Familie bleiben, diesmal in der Familie der

FranTastic‘s

 

Nicht nur der dänische Richter Sören Wesseltoft aus Dänemark sah Fee vor ihrer Konkurrentin. Darüber wurde schon am Samstag diskutiert. Die tolle Bewertung – die Reaktionen anderer Aussteller, einfach toll!!!

Heute bekam FranTastic’s Aschenputtel zu recht das Vorzüglich 1, auch im Stechen um das CAC behielt sie ihre Nase vorne. Ein weiteres CACIB auf dem Weg zum Internationalen Champion wurde  ebenfalls gerne mitgenommen.

Um Rassebester zu werden stand nur noch einer im Weg –  „FranTastic‘ s Big Mac“, der heute bester blauer Rüde mit der Formwertnote V1, CAC wurde.

Bereits vor einigen Wochen auf der Nationalen Ausstellung in Bremen standen sich die erfolgsverwöhnten Vertreter des A bzw. B – Wurfes gegenüber (manche sagen auch Ausstellungsstreber).

 

FranTastic’s Aschenputtel „FEE“ gegen FranTastic’s Big Mac

Danke an das Team von Show Great Danes für die tollen Bilder :)

 

Rassebester wurde wie auch schon in Bremen, die Fee – das war allen Beteiligten egal!!!

 

Bleibt ja in der Familie der „FranTastic’s“

 

Etwas weniger Glück hatte an diesem Wochenende unser FranTastic's Baako. Nach einer verletzungebsedingten Pause in Leipzig ging er auf der DDC Clubsiegerschau in Meisdorf an den Start. Er bekam von Richter Klaus Rücker das V3 zugesprochen und verpasste es so leider, die letzte Anwartschaft für den Dt. Jugendchampion für sich zu gewinnen.

Besten Dank an Anna, John und Baako für die Mühe und ihr könnt stolz auf diesen wunderbaren Jungen sein. Kopf hoch...

Die FranTastic's sind nun auch bei Facebook

Wir sind nun auch bei Facebook vertreten.

Wir erwarten unseren D-Wurf

Am 26.8. waren wir mit unserer Juli beim Ultraschall und konnten die Herzen von einigen kleinen D-Zwergen bereits schlagen sehen.

Zum ersten Mal erwarten wir nun Welpen in schwarz und blau. Wir sind bereits sehr gespannt über die Fabrverteilung und die Anzahl der kleinen Würmer.

 

Mehr Informationen zu den Elterntieren und dem D-Wurf sind unter D-Wurf zu finden.

Unsere Nachzucht wieder erfolgreich on tour

Am 6.8. startete FranTastic's Baako auf der 38. Hanseschau im schönen Rellingen.

Da wir an diesem Wochenende Ausstellungspause hatten und sich die Ortsgruppe immer sehr viel Mühe bei der Ausrichtung der Ausstellung gibt, haben wir uns kurzfristig entschlossen, Baako und Team zu unterstützen.

Das Ziel, sämtliche Köstlichkeiten des Buffets (Grillgut, Salate, Kuchen) zu verkosten, haben wir leicht verfehlt.

FranTastic's Baako hat sich an diesem warmen Sommertag toll und souverän präsentiert und erreichte unter der Richterin Daniela Zevens an diesem Tag das SG1 in der Jugendklasse.

 

2 Wochen später startete Bruder Big Mac in Leipzig.

Unter den Augen vom internationalen Zuchtrichter András Korózs (H) erreichte FranTastic's Big Mac auf der internationalen Ausstellung das V1 mit Anwartschaften und wurde somit Jugendsieger Leipzig 2016.

Einen Tag später bei der German Winner Show legte Christofer Habig (DE) ein besonderes Augenmerk auf die Kräftigkeit und Masse der vorgeführten Hunde.

So erreichte Big Mac an diesem Tag das SG1.

Wir sind sehr stolz auf euch und danken euch für die Strapazen, die ihr mit den Ausstellungen leider oftmals in Kauf nehmen müsst.

Wo viel Licht ist, da ist auch Schatten... - wirklich?

Aber gab es überhaupt Schatten? Das darf und muss jeder für sich beurteilen. Licht gab es unbestritten genug. Wir wissen gar nicht wessen Ergebnisse man für das vergangene Wochenende der „Internationalen (Samstag)“ und der „Nationalen Ausstellung (Sonntag)“ in Bremen besonders hervorheben sollte. Klasse war auf jeden Fall, dass viele B’s der Nichtaussteller aus der Umgebung hergekommen sind, um ihre Geschwister zu begutachten und von der Atmosphäre der Stadthalle Bremen etwas „mitzunehmen“- und von dem einen oder anderem Stand natürlich auch. So war etwa die Hälfte des B – Wurfes, und es handelt sich dabei immerhin um 12 Wurfgeschwister, auf die eine oder andere Weise in Bremen vertreten. Das ist doch schon mal Klasse. Alle anderen haben aus der Ferne die Daumen gedrückt und wurden unverzüglich über die geglückten und auch nicht ganz geglückten Vorstellungen informiert.

 

Während es bei den jungen Männern FranTastics Big Mac (sehr gut 1) und Frantastic’s Baako (sehr gut 2) in der Jugendklasse am Samstag noch nicht rund lief, was auch teilweise an den Temperaturen gelegen haben mag, schaffte es FranTastic’s Aschenputtel, besser bekannt als „FEE“ als beste Hündin des blauen Farbschlags ins Finale um das Prädikat des Rassebesten (BOB). Dort traf sie ausgerechnet auf den Multichampion Censor – Conrad, hochdekorierter Vater unseres B und C – Wurfes.

Toll, zwei solch schöne Vertreter dieser Rasse zu sehen, konnte man am Ring hören – dem gibt es nichts hinzuzufügen.

Fazit: FEE hat sich priiiima verkauft und belegte Rang 2 bei den Blauen (BOS) an diesem Tag.  Unerwähnt bleiben sollen auch nicht die erworbenen Anwartschaften VDH, CAC, CACIB.

 

Bleiben wir doch gleich bei unserem Juwel, der „FEE“. Am zweiten Tag gelang ihr das, was am Samstag noch unerreichbar schien. Sie wurde Rassebeste (BOB) bei den Blauen. Im Finale kam es quasi zu einem Doppelsieg der FranTastic’s Family.

Denn FranTastic’s Big Mac erreichte Rang 2  (Bester Rüde bei den Blauen - BOS) hinter seiner zurzeit sehr erfolgreichen Cousine (Doppel –Hattrick 6 mal V1 in Folge – so kann es weiter gehen). Aber für Gaby, Janine und Andy gab es mit Big Mac einen weiteren Grund sich zu freuen. Nicht nur das er die höchste Formwertnote –vorzüglich 1- bekommen hatte. Jetzt hat er sowohl die Anforderungen für den „Deutschen Jugendchampion VDH“ als auch die Anforderungen für den „Deutschen Jugendchampion DDC“ erfüllt.

Seine Titelsammlung kann sich auch jetzt schon sehen lassen: Clubjugendsieger Schweiz, Jugendchampion Schweiz, Alpenjugendsieger und jetzt auch, sobald bestätigt, deutscher Jugendchampion VDH und DDC.

Aber auch FranTastic’s Baako konnte an diesem Tag zeigen aus welchem Holz er so geschnitzt ist. Er musste zwar seinem Bruder den Vortritt lassen, bekam aber vom ungarischen Richter Herrn Levente die Höchstnote „vorzüglich“ mit Platz 2 zuerkannt.

Projekt D-Wurf geht in die heiße Planungsphase

Unsere Juli ist läufig und erfreut sich mit ihren gerade einmal 4 Jahren bester Gesundheit.

Geplant ist, dass wir sie in der Standhitze decken lassen und wenn dann alles klappt, Ende September Nachwuchs erwarten.

Wir würden uns freuen, wenn wir uns bei Interesse an einem blauen Zwerg schon vorab kennen lernen können.

Jippie ... Juhuuu ... Hurra...

... das Herz von unserer Juli ist wunderbar.

Am 05. Juli war unsere kleine Julbrumme zum Herzultraschall bei Dr. Mischke.

Das Ergebnis freut uns riesig, sie ist herzgesund, Wiedervorstellung in 24 Monaten.

Zudem lobte das Praxisteam unsere kleine Brumme, weil sie so ein tolles Wesen hat und sich beim Schallen ganz brav und ruhig verhalten hat. Als Belohnung gab es dann vom Onkel Doktor noch 2 ganz wunderbartolle Kekse.

 

Der Befundbogen ist unter Das Rudel/ Juli/ Gesundheit&Untersuchungen zu finden.

Alles Gute zum 4. Geburtstag

Am 2. Juli und unsere dicke, verwirrte Gejöllbrumme 4 Jahre alt geworden.

 

Du kleiner verrückter Wirbelwind, der niemals erwachsen wird.

Du verrücktes Huhn mit ansteckend guter Laune zu jeder Tages- und Nachtszeit.

Du weltbester Windverbeller (auch gerne mitten in der Nacht).

 

Wir sind froh, dass wir dich bei uns haben und wünschen dir von Herzen alles Gute zu deinem Geburtstag und vor allem noch viele, viele, viele gesunde Jahre mit uns.

Danke für die lustigen 4 Jahre mit dir :*

Ein dickes Dankeschön an Ronny :)

Ein dickes Dankeschön an Ronny (Besitzer von FranTastic's Aramis) für diese wunderschöne Fotomontage.

Das Bild können wir euch leider nicht vorenthalten.

 

Im Vordergrund unser 6,5 Jahre alter Jona vom Römersee mit seinem 2-jährigen Sohn FranTastic's Aramis (im Hintergrund).

P.S.: Papa war so begeistert von dem Bild, dass er gleich ein T-Shirt bestellt hat :)

 

Copyright: Ronny Lohrke

Tataaaaaaaa...

Da ist das gute Stück....

 

Als eine der ersten Doggen aus Deutschland erreichte

 

FranTastic's Big Mac

(Sohn von unserer Juli)

den Titel

Alpen-Jugendsieger.

 

Herzlichen Glückwunsch das das Team und macht weiter so ;)

Yes, he did it again...

Am 18. und 19. Juni gab Mr. Big Mac wieder einmal richtig Gas.

Ziel der Reise: Aarau in der Schweiz.

An diesem Wochenende fanden 3 Ausstellungen statt:

 

Am 18.06.2016 startete Big Mac morgens bei der Nationalen Ausstellungen und erreichte unter Fr. Honsberger (CH) das V2, R-CAC.

 

Nachmittags folgte dann die Clubsiegerschau des Schweizerischen Clubs für Deutsche Doggen. Als Richterin fungierte hier Frau Cure-Gubser (CH).

In einer 4er Klasse setzte sich Big Mac durch und wurde Clubjugendsieger mit der Formwertnote V1, CAC.

 

Doch mit der Erfolgsserie sollte noch nicht Schluss sein. Auch auf der Internationalen Ausstellung am 19.06.2016 unter den Richteraugen von Hrn. Boss (CH) holte Mac sich das V1, CAC.

 

Was für ein wahnsinnig erfolgreiches Wochenende.

Neben den tollen Erfolgen hat Mac nun ebenfalls alle Voraussetzungen für den

Schweizerischen Jugendchampion

erfüllt.

Habt ihr toll gemacht ...

FranTastic’s Aschenputtel  „FEE“ wieder vorzüglich 1!

Dreimal hintereinander nennt man Hattrick – wie nennt man viermal hintereinander? Hattrick plus? Keine Ahnung! Ist auch Wurscht!

Auf der 1.  Meierij Show in s' Hertogenbosch, Niederlande, bekam „FEE“ von der belgischen Richterin Frau Vermeire ihr nächstes „Vorzüglich 1“ in der Offenen Klasse. Dazu kam noch das RCACIB, eine Reserveanwartschaft für den Titel des „Internationalen Schönheitschampions“ der von der FCI verliehen wird.  Große Klasse, denn die Siegerin dieser Show ist bereits bestätigter Internationaler Champion, somit wird die Reserveanwartschaft vollwertig.

Nicht nur im Stand, sondern auch im Laufen zog sie wieder einmal die Blicke auch ausländischer Züchter auf sich. Das Gangwerk findet immer wieder besondere Anerkennung – toller gerader Rücken – raumgreifend – einfach prima prima!!!  ,-))

Jedoch schoss an diesem Wochenende ein anderer Nachkömmling unserer Nachzuchten den Vogel ab - eigentlich müsste es in diesem Fall heißen den „Apfel“ ab. Dazu in den nächsten Tagen mehr. Nur so viel zum neugierig machen: Es handelt sich wieder einmal um

 

„ FranTastic’s Big Mac“

47. Niedersachsenschau - wir waren dabei

Als Zuchtrichter waren bei den Rüden Prof. Dr. Peter Friedrich, D und bei den Hündinnen John McGlynn, GB, für die Vergabe der Formwertnoten verantwortlich. Die Ausstellungsleitung lag in den bewährten Händen von Landesgruppenzuchtwart Heinz – Werner Preuß. Für das schöne, trockene nicht zu heiße Wetter hat seine Frau Gunhild gesorgt  ,-) .

 

Zwar fand an diesem Tag nicht jede Wertung die Zustimmung der FranTastic’s Family aber in Summe war man doch zufrieden. Was blieb auch anderes übrig?

 

Es war FranTastic’s Aschenputtel, unser aller „FEE“ vorbehalten, für das Highlight aus unserer Sicht zu sorgen. Sie wurde beste Hündin des blauen Farbschlags, gewann in der Offenen Klasse eine 5er Konkurrenz und setzte sich anschließend um das CAC gegen die Gewinnerin der Zwischenklasse durch. Somit durfte sie die „Blauen“ Hündinnen im Finale gegen die andersfarbige Konkurrenz vertreten. Dieses durfte sie auch bereits vor 2 Wochen auf der Ausstellung der OG Bremen.

Für FEE scheint die Niedersachenschau ein tolles Happening zu sein. Bereits im Vorjahr vertrat sie den blauen Schlag bereits im Finale, allerdings noch in der Jugendklasse. 2015 gingen dort 4 junge Damen an den Start.

 

Bei den Herren der Schöpfung lief es durchwachsen. FEE’s Papa der Butz lies in der Championklasse nichts anbrennen, spulte sein Programm nach ca. 110 Ausstellungen wie gewohnt souverän ab und belohnte sich selbst, obwohl ihm eigentlich egal, mit vorzüglich 1 und der VDH Anwartschaft. Auch Herr Friedrich zeigte sich vom maskulinem „Typ“ beeindruckt u.a.  vom tollen Gangwerk.

Vater und Tochter also an diesem Tag super erfolgreich. Für Butze junior „FranTastic’s Aramis“ lief es an diesem Tag nicht so gut. Kraft und Temperament scheinbar vom Papa Butz geerbt, machte Ronny heute beim Stellen doch das Leben schwer. So nützte auch das Daumendrücken von Frauchen Nicole und der übrigen FranTastic’s nichts. Er musste sich mit der Formwertnote „sehr gut 3“ zufrieden geben – trotzdem hat es wieder „jemandem“ besonders Spaß gemacht, dem Kraftpaket zuzuschauen.

Die Platzierung von FranTastic’s Baako soll an dieser Stelle nur erwähnt, aber nicht kommentiert werden. Er erhielt in der Jugendklasse die Formwertnote „vorzüglich 2“ mit den Reserveanwartschaften RCAC und RVDH.

Vom Grundsatz: Klasse.

Super Präsentation, tolles Ringverhalten, während der gesamten Präsentation sehr gut gestanden, Zähne begutachten lassen, Rute unbeeindruckt locker hängend, gepaart mit Korrektheit waren an diesem Tag für den ersten Platz nicht ausreichend. Die Frage „was war das denn?“, als die Platzierung bekanntgegeben wurde, konnten wir leider nicht beantworten.

Nur aus Spaß an der Freude – Brutus on Tour

Einfach mal nur so, ohne Erwartungshaltung, sich präsentieren, Spaß haben und nette Leute treffen, so lautete das Motto von FranTastic’s Brutus und Frauchen Daniela. Nein, als „Ausstellungsprofis“ kann man das Dreamteam noch nicht bezeichnen. Trotzdem hatte man den Mut auf der Internationalen Ausstellung in Neumünster in der Jugendklasse an den Start zu gehen.

Dort erreichte man vor den Augen des Zuchtrichters Horst Hollensteiner ein beachtliches „sehr gut 2“. Für Brutus und Daniela war es erst die 2. Ausstellung – beachtlich, dass man ohne Ringerfahrung und ohne besonderes Training dieses Ergebnis erzielen konnte. Danke auch an Julia für die Präsentation vom Goldstück :)

Leider waren wir an dem Tag durch andere Termine verhindert, wir hätten gerne vor Ort die Daumen gedrückt. Jedoch hat man uns einige Fotos zugeschickt, so dass wir sagen können:

 

Klasse gemacht, wir sind stolz auf Euch!!!

Stichwort: Familienduell!!!

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 28.05. die

21. Spezialzuchtschau für Deutsche Doggen

der Ortsgruppe Bremen und Umgebung statt.

 

Als Zuchtschaurichterin konnte die Ortsgruppe Frau Völzer aus Luxemburg gewinnen.

Etwas schade war, dass nur 38 Meldungen bei den Doggenfreunden aus Bremen eintrudelten. Das tat der guten Laune der meisten Aussteller jedoch keinen Abbruch. Sie alle versuchten ihre Vierbeiner optimal zu präsentieren.

Kurzfristig haben wir uns entschlossen, diese Veranstaltung durch unseren eigenen Fellnasen bzw. unseren Nachzuchten zu unterstützen. Dass diese Entscheidung absolut richtig war, unterstreichen die Ergebnisse. So konnten wir auch diesmal eine Zuchtgruppe im Farbschlag blau präsentieren, deren Besitzer/innen sich allesamt lobende Worte von Frau Völzer anhören durften. Belohnung war ein imposanter Pokal über den sich die Züchter sichtlich freuten – danke dem Veranstalter. Zuvor standen jedoch die Einzelwettbewerbe auf dem Plan.

 

In den Finalen wurde es besonders spektakulär. Standen sich bei den

„Männern“ Vater und Sohn

(MCH Jona der „Butz“ vom Römersee und Nachwuchsrüde FranTastic’s Aramis – Butze Junior :-) ) gegenüber,

so traten bei den „Damen“ Mutter und Tochter (MCH  die „Prinzessin“ Halina – Blue vom Edersee und Nachwuchshündin FranTastic’s Aschenputtel – die Fee) gegeneinander an.

Alle 4 hatten ihre Klassen mit der höchsten Formwertnote „vorzüglich 1“ und den VDH Anwartschaften gewonnen. Vater und Mutter starteten dabei in der Championsklasse und ihr Nachwuchs noch in der offenen Klasse. Jetzt ging es um das CAC. Hier kam bei den Herren zum Tragen „Rüden brauchen halt länger“, so dass der knapp 6 ½  Jahre alte Butz das CAC vor seinem Sohn gewann, der sich an diesem Tag mit dem RCAC begnügen musste. Da der Rüde des Hauses jedoch schon den Schönheitstitel besitzt, wird die Reserveanwartschaft zu einer vollwertigen. Wir freuen uns schon heute auf den Tag, an dem wir gegen Aramis verlieren dürfen. Butze zog noch die ein oder anderen, so glauben wir, anerkennenden Blicke auf sich – dieses Gangwerk in dem Alter – toll!!!

Mutter Halina genoss diesen „welpenfreien“ Tag sichtlich und verschlief fast die ganze Ausstellung. Zur Erinnerung sie hatte vor knapp 7 Wochen Nachwuchs auf die Welt gebracht.

Trotzdem wurde sie in der Meisterklasse mit dem V1 bedacht, im Finale verlor sie dann um das CAC aber gegen Töchterchen „Aschenputtel“. Nach diesen Erfolgen war es nicht verwunderlich das alle zur „FranTastic’s Family“ gehörigen sichtlich gut gelaunt den Heimweg antraten.

 

Den Grundstein für die gute Laune legten jedoch FranTastic’s Baako und FranTastic’s Balou.

In der Jugendklasse belegten sie die Plätze 1 und 2. Baako errang an diesem Tag sein 2. JCAC (das erste JCAC  war eine Reserveantwartschaft, die ebenfalls in ein volles JCAC umgewandelt werden kann) und das erste JVDH. Er bekam zudem als Einziger in der Jugendkonkurrenz das vorzüglich. Anna durfte sich über die kleinen Porzellan Stadtmusikanten freuen, da Baako auch noch BAF (Bester aller Farben) wurde.

Auch Balou, selber gestellt von Diana, macht sehr große Fortschritte in der Präsentation – genauer gesagt Beide. Das Verhalten im Ring wird immer souveräner. Aber gerade bei ihm gilt: Rüden brauchen etwas länger. Ein sehr eleganter, korrekt aufgebauter junger Rüde – die Substanz wird auch bei ihm kommen, dessen sind wir uns sicher. Vielleicht hätte er an diesem Tag ein V verdient gehabt, aber auch so sind alle stolz, schließlich ist er „das Modell“!

 

Wo bitte ist denn Kreuzlingen?

Bis zum letzten Wochenende haben wir es nicht gewusst. Aber nun! Dank dafür an Gaby, Andreas, Janine und dem Hauptdarsteller FranTastic’s „Big Mac“.

Fast 1700 km legte man am vergangenen Wochenende zurück um in der Schweiz auf einer Internationalen Hundeausstellung zu starten.

Dort gewann Big Mac nicht nur die Jugendklasse, sondern wurde auch noch Rassebester (BOB)  bei den „Blauen“ inklusive der Erwachsenen. Ganz nebenbei qualifizierte er sich noch für die CRUFTS 2017 in Birmingham, bekam die erste Anwartschaft für den Schweizer Jugendchampion und ganz wichtig seine zweite Anwartschaft für den Alpenjugendsieger. Dafür durfte er auch gleich zweimal in den Ehrenring!

 

Alpenjugendsieger:

Beim Alpenjugendsieger handelt es sich um einen eintragungswürdigen Titel der nach Antragstellung in die Ahnentafel „verewigt“ wird. Dazu muss man in zwei von drei Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz) auf ausgewählten Ausstellungen jeweils eine Anwartschaft gewinnen. Bereits im März gewann „Big Mac“ in Offenburg vor den Augen der Luxemburgischen Richterin Frau Völzer seine erste Anwartschaft. Jetzt folgte Anwartschaft Nummer zwei in der Schweiz. Richterin hier war Frau Hildbrunner, eine über die Landesgrenzen hinweg bekannte Zuchtrichterin aus der Schweiz. Somit hat er alle Anforderungen erfüllt. Wenn wir richtig informiert sind, ist er somit der Erste Titelträger aus Deutschland, der sich jetzt Alpenjugendsieger nennen darf.

 

Herzlichen Glückwunsch und Danke an alle Beteiligten!!!

Fast ohne Worte...

Die Aussteller der Rüden auf dem OG Wettstreit in Wuppertal haben sich scheinbar nicht gerade mit Ruhm bekleckert, schaut man sich alle Ergebnisse mal genauer an. So sah es zumindest der niederländische Richter Jan Liet aus den Niederlanden! Von 53 gemeldeten Rüden erhielten 19 die höchste Formwertnote, davon 6 aus den Jüngsten- bzw. Veteranenklassen. Die Stimmung bei den Ausstellern war dementsprechend.

 

Was hatte doch sein Gegenüber Richter Dux für ein Glück, dass er bei 45 gemeldeten Hündinnen, lediglich viermal nicht die Höchstnote vergeben konnte. Man stellt sich die Frage, wie das Ergebnis ausgesehen hätte, wenn Richter L. die Hündinnen gerichtet hätte und Herr D. die Rüden – wir werden es nie erfahren!

 

Dabei geht es nicht immer nur um die Höchstnote, sondern auch um die Art und Weise wie Dinge „rübergebracht“ werden. Manchmal werden so aus Vielaussteller, halt Wenig- bis Nichtaussteller. Wir haben bei ähnlichen Veranstaltungen schon unsere Meldung zurückgezogen, mit dem Hinweis das nicht „fehlt“ als Grund angegeben werden soll, sondern „zurückgezogen“.

 

Dass Ronny und Nicole mit Aramis (an diesem Tag SG4) und Diana mit Balou (an diesem tag G) dennoch durchgehalten haben, zeichnet sie aus.

Gerade Diana als Neudoggenbesitzerin nutzt die Jugendklasse um zu üben und zu lernen. Gelernt hat sie an diesem Wochenende wohl so einiges, dessen sind wir uns sicher.

 

Herzlichen Glückwunsch und Danke an alle Beteiligten!!!

Herzlichen Glückwunsch an die A's

2 Jahre ist es nun schon her, dass unser A-Wurf das Licht das Welt erblickte.

Wir wünschen Euch, Alma, Amael-Blue, Aschenputtel, Apple, Amie, Apollo-Blue, Anilah, Aramis und Anton nur das Beste dieser Welt und vor allem Gesundheit und ein wunderschönes langes Leben im Kreise eurer Liebsten.

 

Ein besonderes Dankeschön (wir sind in Gedanken bei Euch) gilt an dieser Stelle Bernd und Veruschka, die derzeit alles geben, die kleine Anilah nach einem Rückenmarksinfarkt wieder auf Vordermann zu bringen. Nachdem die ersten Prognosen eher schlecht war, schafft die Maus es mittlerweile schon spazieren zu gehen. Wir sind weiterhin bei Euch, drücken die Daumen, dass sie wieder vollkommen die "Alte" wird und danken Euch von ganzem Herzen, dass ihr diesen Kampf mit ihr durch steht.

Happy 5th Birthday Prinzessin

Meine Prinzessin, heute wirst du schon 5 Jahre alt und ich hoffe, dass wir mindestens die nächsten 5 Jahre miteinander erleben dürfen.

 

Du bist jeden Tag mit deinen Macken an unserer Seite und bringst uns alle zum Lachen wie DU...

 

...immer mit deinem dicken Popo auf den Kuscheldecken von BOBI liegen musst,

...die Sonne und das schöne Wetter auf der Sonnenliege geniesst oder dich im Gras kugelst

...nur Eier essen kannst wenn du läufig warst oder tragend bist

...mit deiner unvergesslichen Art sämtliche Einbrecher (oder auch nicht :)) vom Grundstück verjagst,

...nur dem Camenbert vom Wochenmarkt essen kannst und

...uns mal wieder mit deinen Schlitzaugen anschaust, wenn du etwas gemacht hast, was du nicht sollst oder

...Frikadellen oder Gyros vom Herd klaust.

 

Danke, dass es dich gibt. Bleib gesund und munter.

FranTastic's wie immer mit "Multi-Tasking"...

Nicht nur der C- Wurf, die neuen stolzen Besitzer/ Besucher der C’s, die „Stammbelegschaft“ und das sonstige Leben halten die FranTastic’s im Moment ganz schön auf Trab.

Das ist jedoch nicht genug. Am 06. 05. fand in Dortmund die Internationale Ausstellung und am 08.05. die VDH – Europasieger – Ausstellung statt. Dort durften die Vertreter der Nachzuchten des A- und B- Wurfes natürlich nicht fehlen.

 

An Platzierungen gibt es einen ersten Platz, zwei 2. Platze, drei 3. Plätze, sowie einen vierten Platz zu vermelden. Auf der „Internationalen“ war es Big Mac der vor seinem Bruder Baako (3.) in der Jugendklasse Platz Rang 2 belegte. Beide erhielten an diesem Tag vom Zuchtschaurichter Herrn Dux die höchste Formwertnote „vorzüglich“. Big Mac erhielt zudem die Reserveanwartschaften VDH und CAC. Dazu gab es Beurteilungen, die sich sehen lassen können. Aschenputtel („Fee“) ging in der Zwischenklasse bei den Mädels an den Start. Auch sie machte ihre Sache wie immer „Priiiiima“. Herausgesprungen an diesem Tag die bereits gewohnte höchste Formwertnote mit Platz drei. Okay, das haben nicht nur wir anders gesehen – aber sei es drum….

 

Fazit:             

3 Nachzuchten am Start – 3 x höchste Formwertnote – Tusch

 

Auf der VDH – Europasieger – Ausstellung gab es gleich 4 Starts aus unseren Reihen. Aschenputtel (im Vorjahr VDH – Europajugendsiegerin) belegte vor den Augen des Zuchtrichters Herrn Guido Schäfer in der Zwischenklasse Platz 1. Sie erhielt eine Beurteilung, die selbst die erfolgsverwöhnten Nordenhamer noch nicht so oft gesehen haben. Vorzüglich 1 mit VDH – Anwartschaft, toll. Diese zählt übrigens, da Europasiegerausstellung, doppelt – also toll, toll.

In der Jugendklasse gingen gleich 3 Brüder des B – Wurfes an den Start. Während Big Mac und Baako bereits am Freitag dabei waren, ging Balou das erste Mal in Dortmund in den Ring. An diesem Tag war Baako der Erfolgreichste unter den Dreien. Mit vorzüglich 2 behielt er an diesem Tag  bei den Brüdern die Nase vorn. Gefolgt von Big Mac auf Platz 3 und Balou auf Platz 4. Baako kann sich zudem mit dem inoffiziellen Titel des VDH – Vizeeuropajugendsiegers 2016 schmücken. Da der siegreiche Jungrüde dieser Challenge bereits bestätigter DDC Jugendchampion ist, wird Baako‘ s  Reserveanwartschaft in eine normale Anwartschaft umgewandelt. Auch an diesem Tag durften sich die Züchterin und die Besitzer der Nachzuchten über sehr gute Beurteilungen ihrer vierbeinigen Freunde freuen. Somit gehen jetzt zumindest 2 B - Jungrüden ihren Jugendchampionaten entgegen.

 

Fazit:             

4 Nachzuchten am Start – 2 x höchste Formwertnote – 2 x sehr gut  - Applaus!!!

1 Gewinnerin der Zwischenklasse

1 VDH – Vize- Europajugendsieger

 

„Vorzüglich 1“, „Vorzüglich 2“ und „sehr gut 1“

so die Ergebnisse der drei gestarteten „FranTastic’s“ auf der 32. Teutoburger – Wald –Schau der Ortsgruppe Bielefeld. Alle durften aufgrund der gezeigten Leistungen stolz auf ihre vierbeinigen Familienmitglieder und auf sich selbst sein, zumal man erstmals auch als Zuchtgruppe angetreten ist und sich achtbar präsentieren konnte.

 

Training und Schau ist doch ein Unterschied musste Diana bei ihrem ersten Auftritt bei einer Ausstellung feststellen. Nur nichts falsch machen…, nicht nervös werden…, ein Gefühl das jeder Aussteller kennt – auch langjährigen Austellern/innen ist dieses Gefühl nicht fremd.

Wie war’s – wie war’s??? Tja was soll man sagen? Gut war es! Sehr gut sogar! Das meinte auch Zuchtschaurichterin Frau Rübbelke. Für diesen Tag blieb die Höchstnote zwar noch verwehrt aber die Aufzählung der guten Ansätze, verspricht für die Zukunft doch so einiges.

 

Eine Altersklasse höher ging Butze Junior an den Start. Besser bekannt als FranTastic’s Aramis. Um es vorweg zu nehmen er erhielt in der Zwischenklasse die höchste Formwertnote mit der VDH Anwartschaft und dem RCAC. So jetzt hätten wir eigentlich nach Hause fahren können, der Tag und die Ausstellung, Bewirtung, Freundlichkeit, toll!!!

 

Aber die Schwester vom Aramis, Aschenputtel durfte auch zeigen, dass sie zu den hübschen ihrer Zunft zählt. Sie machte es der Zuchtrichterin Frau Caroline Kure – Gubser aus der Schweiz in der Zwischenklasse nicht leicht, die Entscheidung über die Vergabe des ersten und zweiten Platz zu fällen. Beide erhielten die Formwertnote „vorzüglich“, das war schnell klar, die Entscheidung dauerte auch ein wenig, doch schließlich mussten wir unserer „Konkurrentin“ den Vortritt lassen.

 

Fotos von der für die FranTastic‘s rundum gelungenen Veranstaltung folgen.

Super gemacht Amael Blue

Am Samstag (23.04.) startete Amael Blue bei der 50. Internationale Rassehunde-Ausstellung in Lingen/ Ems und erreichte unter dem Richter Heiko Wagner ein SG1 beim ersten Start in der Zwischenklasse.

Der Richterbericht lautet wie folgt:

"21 Monate alter stahlblauer Rüde, etwas runder Kopf, korrekte Parallelen, recht kurz im Fang, langer gut geschwungener Hals, Brusttiefe und Vorbrust korrekt, Brustbreite gut, vorzügliche Ober- und Unterlinie, Rute etwas tief angesetzt, in der Bewegung raumgreifend jedoch hakeneng"

 

Super gemacht :)

Unser C-Wurf ist gelandet...

Am 12. April brachte Halina unseren C-Wurf zur Welt.

Nähere Informationen unter Welpen.

4 Ausstellungen ... 4 Siege

Big .... Bigger .... Big Mac

 

Dieses Mal ging der Juli und Censor Sohn "FranTastic's Big Mac" auf der internationalen Ausstellung in Chemnitz an den Start.

Vor den strengen Augen des österreichischen Richters Erwin Deutscher errang Big Mac mit der Formwertnote "vorzüglich", Platz 1 mit den Anwartschaften J-VDH, J-CAC.

Präsentiert von Janine setzten beide noch ein Sahnehäubchen drauf, Big Mac wurde zudem bester Junghund bei den Deutschen Doggen im Farbschlag blau.

Halina ist anlagefrei...

Rechtzeitig zur bevorstehenden Geburt haben wir auch das Testergebnis der Mutter unseres erwarteten C-Wurfes, Halina-Blue, zur Genotypisierung der Faltendoggenmutation erhalten.

Halina ist mit normal/ normal getestet worden und trägt somit, wie Juli und Aschenputtel, keine Anlagen für die Faltendoggenerkrankung.

Aschenputtel goes Luxemburg

Am Wochenende waren wir mit unserer Fee zur 92ème Dog Show à Luxemburg.

Sie erreichte in der Zwischenklasse das V2, R- CACL.

Eine rundum "nicht-gelungene"-Veranstaltung, der wir wohl zumindest in diesem Jahr nicht noch ein zweites Mal beiwohnen werden.

Der Countdown läuft....

Am vergangenen Wochenende hatten wir noch einmal Besuch von lieben zukünftigen Zwergeneltern aus der Nähe von Hamburg.

Wir haben einen sehr schönen Sonntag bei Kaffee und Kuchen und intensiven Gesprächen verbracht.

Die Hunde haben sich gleich mit den Kindern angefreundet und auch die Kleinsten sind nach kurzer Zeit aufgetaut und haben Leckerchen gegeben und Spielzeug geworfen.

 

Wir sind froh, schon im Vorfeld viele der neuen Zieheltern kennengelernt zu haben und freuen uns auf die bevorstehende Zeit.

 

Es sind nun nur noch 3 Wochen bis zur Geburt der C's. Von daher bitten wir um Verständnis, dass alle weiteren Besuche mit den neuen Zwergeneltern erst nach der Geburt des C-Wurfes stattfinden werden.

Unsere Aufmerksamkeit gilt nun voll und ganz unserer Mutterhündin.

Bei Fragen sind wir jedoch natürlich gerne telefonisch oder per Mail zu erreichen.

Vielen Dank vorab für das Verständnis.

Alles Gute zum 1. Geburtstag

An dieser Stelle wünschen wir Baako, Bente, Ben, Big Mac, Broesel, Balou, Brutus, Bruno, Bijou (Bella), Blümchen (Bonnie), Bazi (Olga) und Bluna alles erdenklich Gute zu ihrem ersten Geburtstag und noch viele, viele wunderbare und gesunde Jahre im Kreise ihrer Familien.

Seid ganz doll geknuddelt.

FranTastic's Big Mac erfolgreich on tour

Mit knapp einem Jahr und dem dritten Ausstellungsstart sichert der kleine Mac sich unter den Augen von Fr. Margrit Völzer (Lux) gleich den dritten Sieg in Folge und damit einen tollen ersten Platz (V1, J-VDH/ J-CAC) auf der 29. Ortenau-Schau in Offenburg.

 

Als Krönung gab es noch den Tagestitel Ortenau-Jugend-Sieger und die erste Urkunde zum Alpen-Jugendsieger.

Toll gemacht, wir sind ganz stolz auf euch ....

2 Siegerinnen, das geht leider nicht...

... so die treffende Aussage des kroatischen Richters,

Hr. T. Pehar, auf der 56st International Dog Show in Groningen, Niederlande. Der Unterschied zur Siegerin sei minimal aber dieses Mal entscheidet er sich für die Hündin aus der Championklasse – weist aber auf eine vielversprechende Zukunft hin.

 

Aber der erreichte 2. Platz im Finale unserer FranTastic’s Aschenputtel macht uns wieder einmal sehr stolz. Vorzüglich 1, R-CAC und R-CACIB war die Ausbeute in der Zwischenklasse. Dazu kamen noch die vielen lobenden Worte des Zuchtrichters und einige Nachfragen von Besuchern, die sich für die Herkunft unserer Nachwuchshündin interessierten.

 

Leider ist jede Show für uns zurzeit noch ein Handicap Match. Da es für Franziska nach ihrer schweren Knieverletzung noch nicht möglich ist, aktiv auszustellen, muss sie schweren Herzens außerhalb des Rings ansehen, was Väterchen mit Fee innerhalb des Ausstellungsringes „so anstellt“.

 

21 Monate alt, etwas längerer Körper, schöner Kopf mit hübschen femininem Ausdruck, gut bemuskelt, eleganter langer und kräftiger Hals, starker Rücker, korrekter Rutenansatz, super Front, kräftige Brustpartie, exzellente Hinterhandwinkelung, guter Bewegungsablauf

 

Somit hat Fee bisher bei 6 Starts in den Niederlanden 2 CAC und 3 R-CAC für (2 erste Plätze und 3 zweite Plätze in der Gesamtwertung) auf dem Weg zum Niederländischen Erwachsenchampion auf ihrer Habenseite bereits verbuchen können.

3 aus 10...

... was wie ein Gewinnspiel klingt sind in Wirklichkeit die erzielten Ergebnisse aller blauen Doggen auf der „39e International Dogshow Eindhoven 2016“. Von 10 gestarteten „Blauen“ (6R/4H) erhielten nur 3 die höchste Formwertnote.

Auf seiner 2. Ausstellung (die erste in der Jugendklasse) konnte FranTastic’s Big Mac mit seinen gerade mal 10 Monaten zwar einen knapp 7 Monate älteren Nachwuchsrüden besiegen (wir wissen was dieses in der Jugendklasse bedeutet), jedoch blieb ihm an diesem Tag jedoch noch die Höchstnote verwehrt. Wir freuen uns aber mit Gaby, Andreas und Janine über das tolle „sehr gut 1“. Auch der Richterbericht, soweit entzifferbar, spiegelt die priiiiima Ansätze des MCH Censor und Juli Sohnes wieder.

Unsere FranTastic’s Aschenputtel ging in der Zwischenklasse an den Start. Durch Franziska‘ s Verletzung „durfte“ dann der Papa „Fee“ präsentieren. Diesen Nachteil konnte Fee aber nur zum Teil kompensieren, dazu kam auch noch das unser Feechen am Freitag beschloss läufig zu werden – 5 Wochen zu früh.

Trotzdem erhielten wir die höchste Formwertnote und die Anwartschaften RCAC und RCACIB. Der ungarische Richter Herr Czegledi gab an diesem Tag der wesentlich massigeren Konkurrenz den Vorzug, so dass unserer eleganten, athletischen Hündin mit guten Frontpartien, sauberen Linien… (Auszug aus dem Richterbericht) am Ende der Platz 2 blieb. Sie wandelt also weiter auf den Erfolgsspuren ihrer Eltern  MCh Jona „Butz“ vom Römersee und MCH Halina – Blue (beide ja unter anderem auch niederländische Champions).

Wir freuen uns über einen  durchaus erfolgreichen Saisonstart, mit einigen Handicaps, aber vielen guten Ansätzen, auf denen wir sicherlich noch im Laufe des Jahres mit unseren Hunden und den Nachzuchten aufbauen können. Und nette Leute zu treffen macht immer Spaß.

FranTastic's Balou wird das neue Gesicht für Bosch Trockenfutter (große Rassen)

Die Firma Top Dogs war für ein Trockenfutter von Bosch auf der Suche nach einem neuen Werbegesicht.

Von vielen hundert Einsendungen hat es FranTastic's Balou in die engere Auswahl geschafft und wurde zum Fotoshooting eingeladen.

Diana machte sich also gespannt mit Balou auf zum Set nach Stuhr.

Nach kurzer Wartezeit ging es auch gleich los. Balou war wie immer begeistert bei der Sache.

 

Die Anforderungen waren groß: Inmitten vieler technischer und teurer Fotoausrüstung musste Balou auf einer Fußmatte auf einem gekennzeichneten Punkt sitzen:

Der Popo bitte in diesem Winkel, der Oberkörper bitte so gebeugt, der Blick bitte in dem Winkel in die Kamera gerichtet.

Puuuh und alles direkt vor dem Scheinwerfer...man war das warm.

Da ein Foto mit geschlossener Schnauze favorisiert wurde, hieß es dann für die Crew frieren, alle Fenster und Türen wurden bei eisigen Minusgraden aufgerissen damit Balou auch direkt vor dem Scheinwerfer sitzend nicht das Hecheln beginnt.

Mama Diana hatte auch einiges zu tun und musste zunächst mit Spielzeug locken. Später war sie aber hauptsächlich für die richtige Popo-Position zuständig. Die Crew am Set war begeistert und Balou hat alles so brav mitgemacht.

 

Eigentlich sollten auch wir mit unserer Aschenputtel ebenfalls zum Shooting kommen. Klar war, einer von den beiden wird das neue Gesicht.

Nun erreichte uns jedoch die freudige Nachricht, dass Balou bereits als neues Werbegesicht ausgewählt wurde.

Wir sind soooo stolz Balou bald auf den Hundefutterpackungen zu sehen.

Neue Bilder der A's und B's

sind hier zu finden...

 

A-Wurf

B-Wurf

 

Viel Spaß ;)

Toben im Schnee

...und fotografieren aus der Terrassentür geht doch :D

 

Viele Bilder von unseren Verrückten im Schnee findet ihr in der Galerie.

... und was macht ihr so?

Durch einen doofen Unfall der Züchtermama ist es in den letzten Wochen etwas still um uns geworden. Mit einem kaputten Knie kann man leider nicht viel anfangen, außer ausruhen...ausruhen...ausruhen

Daher an dieser Stelle einige Impressionen, wie wir den Jahreswechsel in Ruhe zuhause verbracht haben :)

FranTastic's Aschenputtel zählt zu den TOP 20 Show-Doggen der Niederlande

Unsere Nachwuchshündin, FranTastic's Aschenputtel, startete in 2015 auf nur 4 Ausstellungen in den Niederlanden.

Durch ihre tollen Ergebnisse schaffte sie es dennoch, sich für die Doggen Gala 2015 zu qualifizieren.

Sie zählt zu den 20 besten Showdoggen der Niederlande und bekommt die Chance, am 30. Januar gegen die anderen Besten anzutreten. Wir wissen zwar noch nicht, ob wir teilnehmen, sind aber dennoch über den Erfolg unserer kleinen Mrs. 1000 Volt sehr stolz.