Die FranTastic’s Deutschen Doggen wohnen auf dem Land. Unser Haus hat ca. 125 qm Grundfläche und eine Grundstücksfläche von fast 1.700 qm.

 

Als Wurfraum haben wir uns ein ca. 12 qm großes Zimmer ausgesucht, das direkt an das Wohnzimmer anschließt.

 

In diesem Raum werden die Welpen geboren und dort circa bis zu Beginn der fünften Lebenswoche aufwachsen.

Zum Schutz der Mutterhündin (möglicherweise Stress, Angst, Nervosität durch Welpenbesucher) und zum Schutz der Welpen (zunächst kein eigenes Immunsystem, Anfälligkeit gegenüber Krankheiten) werden die Kleinen in den ersten Lebenswochen nur von uns versorgt.

Wir wiederum versorgen unsere lieben Welpenkäufer mit vielen Schnappschüssen von ihrem neugeborenen Liebling.

 

Der erste Umzug steht an und auch die Besuchersaison ist eröffnet. Ungefähr mit Beginn der 5. Lebenswoche ziehen die Zwerge das erste Mal um und ihre neuen Frauchen und Herrchen sind herzlich zum Welpenknuddeln willkommen.

 

Die Kleinen ziehen in ein ca. 12 qm großes Welpengartenhaus, welches mit einer großen Liegefläche, Strom und natürlich auch mit einem Heizgerät ausgestattet ist. Von dort aus haben sie durch eine Welpenklappe freien Zugang zu ihrem eigenen ca. 25-30 qm großen Welpenauslauf.

 

Natürlich müssen die Kleinen nicht den ganzen Tag in ihrem eigenen Häuschen aufwachsen, sondern werden wie die großen Vierbeiner in unser alltägliches Leben im Haus und Garten integriert, sodass sie durch den engen Kontakt zu uns, den anderen Doggen und die Besucher bereits gut sozialisiert werden.

Durch das alltägliche Miteinander lernen sie dann unter anderem auch schon verschiedene Geräusche (Staubsauger, Fön, Radio, Fernsehen) oder Böden (Gras, Erde, Parkett, Fliesen) kennen.

 

Aufgrund unseres größeren Grundstücks, haben die heranwachsenden Zwerge natürlich auch die Möglichkeit unseren gesamten, eingezäunten Garten zu erkunden.

 

Die Welpen werden bei uns ab der 8. Lebenswoche in ihr neues, aufregendes Leben entlassen.

 

Folgendes bekommen Sie von uns mit auf den Weg:

 

  • Sie mussten viele Male ekelig, bitter schmeckende Wurmkuren zur Entwurmung einnehmen

 

  • Sie mussten sich vom Onkel Doktor untersuchen und böse pieken lassen und erhalten einen EU-Heimtierausweis mit den eingetragenen, ersten Impfungen

 

  • Sie müssen noch einen weiteren Piekser über sich ergehen lassen und haben nun einen Mikrochip-Transponder. So können sie jederzeit weltweit identifiziert werden.

 

  • Einige Male wurden sie genau von unserem zuständigen Zuchtwart untersucht und auf den Kopf gestellt und haben bei der finalen Wurfabnahme die Erlaubnis bekommen, sie in die große weite Welt zu entlassen (die Kopie des Wurfabnahmeprotokolls gibt es ebenfalls dazu)

 

  • Eine Ahnentafel vom DDC

 

  • Einen DNA-Elternschaftsnachweis, der beweist, dass Mama und Papa auch wirklich Mama und Papa sind ;)

 

  • Zudem bekommen alle unsere Schützlinge ein Welpenstarterset mit auf den Weg (Halsband, Leine, Futter, Spielzeug, Decke, ein paar Knabbereien und eine FranTastic’s Welpenfibel mit sämtlichen Ratschlägen und Empfehlungen)

 

  • Und zu guter Letzt, aber besonders WICHTIG: Jeder Welpenkäufer bekommt unsere E-Mail Adresse und Telefonnummer auf den Arm tätowiert damit er uns jederzeit bei Fragen erreichen kann und uns natürlich immer wieder über das Wohlergehen unseres Schützlings informieren kann. Wir möchten unbedingt Kontakt halten. Alle Welpenkäufer sind auch nach Abgabe der Welpen immer herzlich bei uns willkommen. ;)
Druckversion Druckversion | Sitemap
© FranTastic's Deutsche Doggen